US-Car & Harley Meeting in Mollis CH

Das nächste US-Car & Harley Meeting findet am 20.+ 21.August 2011 statt!!

Erfolgreich dürfen wir auf ein gelungenes Meeting im 2009 zurück blicken dass wir mit einem 10 Jährigen Jubiläum feiern durften!

Unser jährliches Meeting auf dem Flughafen in Mollis wurde jedes Jahr ein bisschen grösser und nahm immer wieder grössere Dimensionen an,so dass wir dieses Jahr mit Platzproblemen konfrontiert wurden.

Das grosse Interesse bei den Besuchern freut uns natürlich riesig!Doch es ist auch mit viel Arbeit verbunden,die ohne die vielen freiwiligen Helfern gar nicht zu bewältigen wäre.An dieser Stelle nochmals vielen Dank unseren Helfern!

Auch der Vorstand war von den vielen Aufgaben,nebst dem Alltag,reichlich ausgelastet.

Nach erfolgreichen 10 Jahren haben wir beschlossen dass wir unser Meeting folglich nur noch alle zwei Jahre organisieren.

Wir hoffen dass unser Meeting im 2011 auch wieder reges Interesse bei den Besuchern findet!

Wir danken euch für euer Verständnis!

See you in Year 2011!!!

grosses US-Car & Harley Meeting mit über 1000 Cars & Bikes
Live Musik Festwirtschaft mit Fresh American Food
Kinderparadies mit Hüpfburg, Kinderreiten und mehr..
Rundflüge uvm

www.us-car-glarnerland.ch

11th US-Car & Harley Meeting in Mollis

1. Einleitung
Im Jahr 1993 gründete eine kleine Gruppe von Glarner Liebhabern amerikanischer Autos die „US-Car Friends Glarnerland“. Der bei der FAAS (Foederation Amerikaner Autoclubs Schweiz) eingetragene Club organisiert auch im Jahr 2009 zum 10 Mal das inzwischen zur Tradition gewordene US-Car and Harley Meeting. Der Anlass findet am Wochenende des 22. und 23. Augusts wie gewohnt auf dem Flugplatzgelände in Mollis/GL statt.

2. Positionierung
Zielgruppe des Anlasses sind einerseits die Glarner Bevölkerung, bei denen wir mit einem attraktiven Rahmenprogramm am Samstag sowie einer spektakulären US-Car & Bike Show am Sonntag auf uns aufmerksam machen wollen und andererseits die stets anwachsende Szene der Freunde und Liebhaber amerikanischer Autos und Harley Davidsons sowie Freunde des American Way of Life aus der ganzen Schweiz sowie dem angrenzenden Ausland.

Nach zehn erfolgreichen Jahren hat sich das Glarner US-Car Meeting einen Stammplatz in der Agenda der US-Car Clubs gesichert. Während am ersten Meeting im Jahr 2000 600 Autos gezählt wurden, konnten im Folgejahr schon 900 und in den nächsten Jahren stets weit über 1000 Autos verzeichnet werden. Diese Zahlen können im Vergleich zu den offiziellen FAAS Mitgliederzahlen von 1300 gestellt werden, woraus die Wichtigkeit des Glarner Ami-Anlasses abgeleitet werden kann.

Das Ziel der US-Car Friends Glarnerland ist, die hohe Besucherzahl beizubehalten und die Infrastruktur und das Rahmenprogramm weiterhin zu verbessern.
Umfragen bei Besuchern und Veranstaltern der ca. 7 Meetings, welche durch die US-Car Friends in der Schweiz besucht werden unterstreichen die nationale Bedeutung, welche unser Meeting in kurzer Zeit erreicht hat. Herausgestrichen werden dabei vor allem die folgenden Schlüsselfaktoren:

- Einmalige Anreise (z.B. Pässefahrt)
- Einzigartige Landschaft
- Perfekte Infrastruktur auf dem Flugplatzareal (Teerplatz)
- Vorbildliches Ordnungswesen
- Tolles Rahmenprogramm mit vielen Ständen, Live-Musik, Kinderparadies u.m.
- Keine überhöhten Konsumationspreise
- Gratiseintritt

Dass unser Meeting auch bei unseren Partnern sehr beliebt ist zeigt, dass ein Grossteil der Aussteller bereits kurze Zeit nach dem Anlass wieder einen Standplatz bei uns reserviert. Von ihnen werden hauptsächlich die vergleichsweise tiefen Standpreise geschätzt.

Die genannten Werte widerspiegeln die Position der Veranstalterin, welche
. das Meeting in erster Linie für die Unterhaltung der Bevölkerung und für die Bereicherung der Schweizer US-Car Szene organisiert.
. aus diesem Anlass nur soviel Gewinn ziehen möchten, um einen Fortbestand des Meetings sicherzustellen.
. langjährige Partnerschaften mit lokalen Lieferanten sucht.
. Sponsoringpartnerschaften ernst nimmt und mit dem Anlass eine ideale Plattform für echte Gegenleistungen bietet.

Über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar