Reparaturanleitung Batterie-Zündanlagen Bucheli Nr. 297

CHF35.00

1 vorrätig

Produktbeschreibung

Reparaturanleitung von den Batterie-Zündanlagen Nr. 297 Von Bruno Kierdor, von dem Bucheli Verlag in Deutsch

Querschnitt durch die Motor-Technik, Aus dem Inhalt:
-Zündkerzen
-Batterie-Spulenzündanlagen
-Transistor-Zündanlagen
-Hochspannungs-Kondensatorzündung
-Vollelektronische Zündsysteme

Vorwort
Durch die Forderungen, die die moderne Autotechnik und die Umweltschutz-Gesetzgebung an die Ottomotoren stellen, sind deren Zündanlagen zu komplexen Systemen geworden. Dies machte es erforderlich, vor der Beschreibung der Zündanlagen auch auf die Probleme der Motoren einzugehen. Denn dadurch sind Funktion und Entwicklung moderner Batteriezündan lagen leichter verständlich. Im ersten Teil wird die grundsätzliche Funktion der Ottomotoren beschrie-ben. Dabei wird insbesondere auf die sich aus den Betriebsbedingungen und der Umweltschutz-Gesetzgebung bedingten Entwicklungstendenzen eingegangen. Dadurch werden die bereits vollzogenen und noch erforderlichen Entwicklungen der Zündanlagen verständlicher. Im zweiten Teil werden Funktionsgrundlagen, Betriebsbeanspruchung, Auf-bau, Entwicklung und Wartung der Zündkerzen beschrieben. Dabei wird Wert darauf gelegt, Verständnis für die Anforderungen zu wecken, die die Entwicklung der modernen Motoren an Zündkerzen und Zündanlagen stellen. Der dritte Teil beschreibt Funktion, Aufbau und Instandsetzung der herkömmlichen Batterie-Spulenzündanlagen. Dabei wird auf deren Schwierigkeiten und Grenzen, wie auch auf die sich daraus ergebenden Sonderkon-struktionen eingegangen. Im vierten Teil wird nach Aufbau, Funktion und Einbau der Transistor-Zünd-anlagen, deren Weiterentwicklung und Funktionsgrenzen beschrieben. Der fünfte Teil beschreibt Aufbau, Funktion und Wirkung der mit Thyristoren gesteuerten Hochspannungs-Kondensatorzündanlagen. Dabei wird auch die begrenzte Möglichkeit der Verwendung derartiger Anlagen begründet. Im abschließenden sechsten Teil wird der Aufbau und die Funktion der zukunftsweisenden vollelektronischen Computer-Zündanlagen beschrieben, deren Entwicklung die logische Folge der Unzulänglichkeiten der in den Teilen drei bis fünf beschriebenen Zündanlagen ist. Im vorliegenden Band wurde besonderer Wert darauf gelegt, das Zusammenwirken von Motoren und Zündanlagen überschaubar zu machen. Dadurch sollen die vielseitigen Probleme und die dadurch begründeten Entwicklungen verständlicher werden.
BRUNO KIERDORF
Mitglied des Verbandes der Motorjournalisten
D-2241 Welmbüttel

ISBN-3-7168-1378-8, Satz und Druck: Buch- und Offsetdruckerei Walter Sprüngli AG, CH-5612 Villmergen, Verlag Bucheli, Inhaber Paul Pietsch, Baarerstraße 61, CH-6301 Zug, Postfach 281, das Reparaturhandbuch hat 99 Seitem ist 296 mm Hoch, 210 mm Breit und 8 mm Dick.